Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
how konrad zuse announced the birth of his son klaus-peter
Reposted fromdingens dingens viasofias sofias
4181 bbac
Reposted fromnyaako nyaako viaReeshTHE6 ReeshTHE6
I went to /x/ and found this
now I will not be able to sleep tonight
Reposted fromSardion Sardion viaReeshTHE6 ReeshTHE6
Reposted fromFlau Flau viastraycat straycat
Reposted fromgruetze gruetze viabrightbyte brightbyte
Reposted fromgruetze gruetze viamarbear marbear
2498 483c 500

thoughtportal:

Happy Labor Day. Today I learned about probably the first strike to happen IN SPACE.

5495 b2ea 500
Reposted fromhighlmittel highlmittel
2775 621d 500
Reposted fromdivi divi viaelentarie elentarie
8180 01a6 500
 Standard Galactic Alphabet 
Reposted fromgruetze gruetze
Reposted fromFlau Flau viaaperture aperture

Naja, jeder sieht ja die Dinge ein wenig anders.
So auch ich.
Ich seh es halt anders, als die USA.

Ich bin halt etwas einfältig, und finde es doof, über irgend welche Länder herzufallen, weil da laut dem Imperium "Despoten" die Bürger drangsalieren, um den Gepeinigten dann mit Bombenregen hunderttausendfach den "ewigen Frieden" zu bringen.

Da fehlen mir halt die Fakten, was soll man auch erwarten bei Mittlere Reife und Lesefaulheit.

Hat ja alles sein Sinn, was die USA machen.
Ist ja nur das Beste, so auf lange Sicht.

Klaaar, da müssen dann halt mal Millionen ins Gras beissen, wenn der Ami vorbeikommt um hallo zu sagen - aber hey, sonst hätt sie ja vermutlich der Despot erledigt, oder sie wären sich gegenseitig an die Gurgel gegangen - so kam halt der Tod von oben aus NATO Flugzeugen oder US-Drohnen, und zack bumm aus, Endegelände liegen Gedärme künstlerisch wertvoll verstreut auf irgend welchen Strassen weit weg. Ist ja nicht in Bochum oder Hannover, sondern in Mossul oder so - wer weiss überhaupt so genau, wo das ist? 
Oder wo Aleppo ist, wer hat denn früher je von diesen Städten gehört, wer macht da Urlaub?

Aber vielleicht sinds ja gar nicht Millionen Opfer - wo sind die Zahlen überhaupt her? Nönö, das ist ja viel weniger, quasi fast gar nix. 
Jedenfalls nix, was für Tagesschau oder ZDF Kleber interessant wäre.

Präzisionswaffen, Alter! 
Die haben hochgenaue Sensoren vorne da wo die Rakete spitz wird, die erkennen auf den Millimeter genau den Bösewicht, und schiessen ihm mitten ins Herz, sogar über tausende von Kilometern entfernt, hockt einer Kaugummi kauend im abgedunkelten Raum an nem Joystick und im Radio kommt "Country Road .. take me home.." während er auf "FIRE" drückt.
Und dann zum Mittagessen schlendert und sich den saftigsten Burger der Stadt reinpfeift.

Wat solls - was muss, das muss, der Zweck heiligt die Mittel.

Sind doch frei, die westlichen Nationen, Kapitalismus hin oder her - alles modern, unaufgeregt, zivilisiert, klares Wasser kommt aus dem Wasserhahn, nicht so ne miese Brühe wie in Afrika, sind die Afrikaner zu doof für Wasseraufbereitung und Infrastruktur?

Aber wir hier - ja wir wissen bald auch unterwegs, ob der Lyoner im Kühlschrank fast alle ist.

Ist ja so gut wie alles automatisiert im Alltag, der Industrie fällt ja fast nix mehr ein was sie den Konsumenten an "Alltagserleichterungskonsumkram" noch verkaufen kann, dann gehts halt über ins Lächerlich-Absurde.

Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler, Milchaufschäumvorrichtung, Kaffeevollautomat mit Selbstreinigungsfunktionstaste, die Handbremse im Auto weicht einem kleinen Knöpfchen, putzige Elektronikgimmix, Alexa, Cortana oder Siri - warum klingen die Namen der virtuellen Assistentinnen irgendwie nach Porno? 

Kein Muskel ist mehr für irgend was notwendig, gar der Druck auf die Fernbedienung fällt immer schwerer, Sprachsteuerung muss her, und irgendwann ist der Wille so geschwächt weil man ihn nicht mehr benötigt, dass man dankbar eine Denksteuerung kauft, bei der man nichtmal mehr "ZDF" rufen muss damit die Maschine auf Kleber-Propaganda umschaltet.

Will man seinen Körper spüren, dann bloss nicht in den Wald, sondern ab ins Fitnessstudio, und sich da auf einen Bock setzen und Radfahren, klimatisiert, und der muskelbepackte immer gut gelaunte knusprige Trainer mit dem Gel im Haar gibt wertvolle Tipps, wie man seinen Körper noch weiter optimieren kann nach der Vollzeitarbeit, damit man möglichst nahe an diese seltsamen Wesen herankommt, die man in den Medien ständig zu sehen bekommt.

Wachstum, Profite, ganze Industrien zermartern sich das Hirn, was man noch alles verkaufen und zu Profit machen könnte, was der "Markt" noch brauchen könnte, oder wie man den Markt dazu bringt, noch mehr zu brauchen, als er eh schon nicht benötigt.

Produkte, Marken, Fabriken, Gerangel von Konkurrenten auf dem Weltmarkt um Rohstoffe und Absatzmärkte - Dollars.
Dollars! Das plakative, für jeden Vollidioten mit unterirdischem IQ leicht zu verstehende Synonym für LEBEN.

Immer mehr Abhängigkeiten, immer mehr Hürden, immer mehr Gründe, die Kreditkarte zu zücken - mittlerweile um Luft in den Autoreifen zu pumpen.
Oder wenn man unterwegs aufs Klo muss.

Mehr Waren, kürzere Produktzyklen, Sollbruchstellen, aggressives personifiziertes Marketing, Schnüffelei bis in die Intimsphäre, die totale alles durchdringende, alles sammelnde, alles hortende, alles zusammenführende, alles auswertende Totalüberwachungsmaschinerie, die den Menschen selbst viel viel genauer kennt und versteht, als er sich selber.

Alles ist ein Geschäft, und mit den Abhängigkeiten hat man die Konsumenten automatisch am Tropf hängen, wie Süchtige die sich den Auflagen des "Besitzers" zu beugen haben - oder eben verrecken dürfen. 

Aber dann bitte leise sterben - und bitte vorher den Organspendeausweis ausfüllen nicht vergessen, da lässt sich doch noch jedes Körperatom in Dollars umwandeln, wär doch schade drum. 

Machen wir bei Tieren doch auch! 
Die Haut macht prima Schuhe und Jacken, die Organe essen wir, eklige Reste machen wir zu Lyoner oder Fleischkäse, die Knochen zu Gelatine und was DANN noch übrig bleibt, mein Gott, verfütter es an andere Tiere.

Warum nicht Menschenkadaver? 
Sind doch auch nur Moleküle, Eiweisse Fette - kann man prima Soylent Green draus machen, was für eine Verschwendung, die Börse ist entsetzt. 
Und mal ehrlich - wer kann schon von sich sagen, in Lederstiefeln aus Menschenhaut herumlaufen zu können? 
Todchick ist das, und hautfreundlich.
Sagte der Mann da bei RTL TV-Shop, und die sahen an dem Model da echt toll aus, und gelächelt hat es auch als es in den Stiefeln auf und ab ging.

Die totale Kontrolle auf allen Ebenen.
Die totale Macht - full spectrum dominance.
Die totale Umwandlung des Menschen in ein seltsames Monster.

Schöne neue Welt.
6317 4054

Purrchase

Reposted fromcat-gifs cat-gifs viarunkenstein runkenstein
5417 3dcb

transparentoctopus:

Ian Baxter, animal preserve 1999

Reposted fromboyangel boyangel viaCarridwen Carridwen
Wie ein passender Wein zu bestimmtem Essen gehört, soll auch die Marihuana-Sorte "Banana Stand Kush“ zur Serie "Arrested Development" passen, "Poussey Riot" sei bei "Orange is the New Black" empfehlenswert, "Camp Firewood" passe hingegen zur Serie "Wet Hot American Summer" und "Moon 13" zu "Mystery Science Theater 3000". Aber vor allem wurde die Aktion zum Start (25. August) von Comedy-Serie "Disjointed" ins Leben gerufen. In der Serie leitet Marihuana-Aktivistin Ruth Whitefeather Feldman (Kathy Bates) eine Ausgabestelle für Cannabis und rät ihren treuen Patienten, sich zurückzulehnen und das Leben zu genießen.
Netflix verkauft Cannabis zum Serienstart von "Disjointed“ | STERN.de
#nottheonion
Reposted byDevafupducksofias
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl